Benutzerhandbuch — Dashboard

v1.1/ 2022-05-04
Tilak Healthcare SAS

74 rue du Faubourg Saint-Antoine
75012, Paris, Frankreich
Tel.: +33 (0)7 64 67 29 52
Fax: +33 (0)1 49 23 01 16
http://www.tilakhealthcare.com/
OdySight ist ein Medizinprodukt gemäß der europäischen Richtlinie 93/42/EWG

1. Vorstellung von OdySight

1.1 Produktbeschreibung
OdySight® ist eine medizinische Anwendung zur Selbstbewertung von Sehparametern: Nah-Sehschärfe und Symptome wie Metamorphopsie und Skotom. Die Testergebnisse werden an den Arzt weitergeleitet.

OdySight® bietet keine Interpretation der Testergebnisse und ist nicht dazu bestimmt, eine Diagnose zu stellen. OdySight® hilft Patienten festzustellen, ob sie einen Arzt zur Diagnose und Behandlung aufsuchen müssen.

Indikationen: OdySight® ist für Patienten ab 18 Jahren bestimmt.
1.2 Produktvorstellung
OdySight ist eine Anwendung zur medizinischen Fernüberwachung, die von Patienten verwendet wird, deren Ergebnisse auf einem Online-Dashboard angezeigt werden. So kann ein Arzt feststellen, welche Patienten einen Arztbesuch und eine ärztliche Untersuchung benötigen.

Die Anwendung kann nur von einem Arzt verordnet werden. OdySight ist für Patienten vorgesehen, die in der Lage sind, ihre medizinischen Tests regelmäßig und eigenständig zu Hause durchzuführen.
Die Anwendung ist für Patienten mit einer Augenerkrankung bestimmt, die aus Sicht eines Arztes von einer Fernüberwachung der Sehparameter profitieren würden: Nah-Sehschärfe oder Vorhandensein und Fortschreiten von Metamorphopsien und Skotomen.

OdySight wird für Patienten mit Augenerkrankungen empfohlen, deren Sehvermögen eine regelmäßige Überwachung erfordert, wie feuchte und trockene Formen von AMD mit Risiko einer Neovaskularisation, diabetische Retinopathie mit oder ohne Makulaödem, starke Myopie mit Risiko einer Neovaskularisierung und alle anderen ähnlichen Erkrankungen, die zu Erblindung führen können.

OdySight bietet weder eine Interpretation der Testergebnisse noch Behandlungsempfehlungen. Die Anwendung ist nicht dazu bestimmt, eine Diagnose zu stellen. Die Diagnose liegt in der Verantwortung des Arztes.

Das OdySight-System dient nicht als Ersatz für geplante Besuche beim Augenarzt

OdySight kann erwachsenen Patienten verordnet werden, die folgende Voraussetzungen erfüllen:
a) Sie haben eine binokulare Sehschärfe von mindestens 3/10 (0,5 logMAR;(20/63)).
b) Sie besitzen ein Smartphone oder ein Tablet.
c) Sie verfügen über eine gültige E-Mail-Adresse.
d) Sie sind in der Lage, die Anwendung selbstständig zu nutzen, ohne die Hilfe eines Arztes.
1.3 Kontraindikationen
Die OdySight-Anwendung ist nicht für Patienten geeignet:

  • die an Epilepsie leiden.
  • die eine binokulare Sehschärfe von weniger als 3/10 aufweisen (0,5 logMAR; 20/63).
  •  deren monokulare Sehschärfe auf beiden Augen weniger als 1/10 beträgt.
1.4 Produktbeschreibung
OdySight ist ein digitales System, das aus zwei Komponenten besteht: der Patienten-Anwendung und dem Dashboard für den Arzt.

Die OdySight-Anwendung ist in mehrere Module unterteilt:

  • dem Nah-Sehschärfe-Modul, das es dem Benutzer ermöglicht, seine Sehschärfe zu testen; basierend auf der ETDRS (Early Treatment for Diabetic Retinopathy Study);
  • dem Modul des Amsler-Gitters zur Beurteilung von Fällen von Metamorphopsien und Skotomen; basierend auf dem Amsler-Gitter in Papierform;
  • dem Authentifizierungsmodul, mit dem sich Benutzer sicher in der OdySight-Anwendung anmelden können;
  • dem Menü zum Navigieren durch die OdySight-Anwendung;
  • und dem Spiel- und DLC-Modul, das Puzzle bietet, die eine bessere Nutzerbindung ermöglichen.

Das OdySight-Dashboard

Dieses Dashboard für Ärzte, die OdySight verordnen, zeigt die Ergebnisse medizinischer Tests an, die von Benutzern durchgeführt wurden.

Hinweis: Das Spielemodul ist nicht Teil der medizinischen Anwendung von OdySight.

Die OdySight-Anwendung

Die Anwendung ist in zwei Teile gegliedert: einen Teil, der aus Sehtests (Sehschärfe, Amsler-Gitter) besteht, und einen Teil mit Spielen (Puzzle). Mit diesen Tests sollen Testergebnisse gesammelt werden, die normalerweise in einer Arztpraxis mithilfe von Standardmethoden ermittelt werden.

Der Sehschärfetest bewertet die Nahsicht, während der Amsler-Gitter-Test den Verlauf von Skotomen (dunkle Flecken) und/oder Metamorphopsien (Verformungen) beurteilt.
Links: der Sehschärfetest. Rechts: der Amsler-Gitter-Test.
Das OdySight-Dashboard

Das Dashboard, das für Ärzte bestimmt ist, ist eine sichere Website, auf der die Ergebnisse der von ihren Patienten durchgeführten Sehtests eingesehen werden können.
1.5 Leistung der Anwendung
OdySight ermöglicht die Fernüberwachung von Sehparametern.

OdySight ist ein Hilfsmittel zur Ergänzung Ihrer medizinischen Standardkontrolle. Die Anwendung ersetzt nicht die von Ihrem Arzt verordneten Besuche und medizinischen Untersuchungen, die weiterhin durchgeführt werden müssen.

Wenn Ihre Testergebnisse auf einen Bedarf hinweisen, wird OdySight Ihnen empfehlen, sich an Ihren behandelnden Arzt zu wenden. Sie können direkt über die Anwendung mit ihm in Kontakt treten.

Dieser klinische Untersuchungsplan wurde entwickelt, um die Sehschärfe zu bewerten, die ein wichtiger Bestandteil jeder visuellen Untersuchung ist und zur Feststellung und Überwachung der Augen eines Patienten verwendet wird. Die Sehschärfe ist der am häufigsten verwendete Sehparameter zur Beurteilung und Überwachung chronischer Augenkrankheiten.

Die Sehtests wurden mit den Standardtests verglichen und bewertet, die im Rahmen einer klinischen Studie in einer medizinischen Einrichtung durchgeführt wurden. Die klinische Studie zeigte, dass die Sehschärfetests und das Amsler-Gitter in OdySight mit denen in der medizinischen Einrichtung durchgeführten Tests (verwendete Standards – die ETDRS-Skala für Nahsicht und das Amsler-Gitter im Papierformat) weitgehend übereinstimmen.

Die Farbe der Farbflecken, die in den Sehschärfetests auftauchen, ist von rein künstlerischem Interesse und deutet nicht auf eine richtige oder falsche Antwort hin.

OdySight informiert Sie jeden Tag darüber, welches Auge getestet werden soll. Im Durchschnitt dauert ein OdySight-Test 5 Minuten.

Mit den Tests können Sie den Zugang zu den Puzzle freischalten. Diese Spielesitzungen sind relativ kurz, um Ihre Augen nicht zu strapazieren.

Das Warnsystem von OdySight soll keine direkten Auswirkungen auf den Rhythmus der regelmäßigen ärztlichen Überwachung von Patienten mit chronischen Augenerkrankungen haben oder diesen verändern.

Das Warnsystem ist eine Empfehlung für Patienten und Ärzte, dass ein früherer Besuch erforderlich sein könnte.

Sobald der Patient die Warnung erhalten hat, kann er die Anwendung nicht mehr verwenden, bis er bestätigt, dass er seinen Arzt kontaktiert hat, um einen vorzeitigen Termin zu vereinbaren. Um diese Aktion auszuführen, muss der Patient zur Bestätigung auf eine Schaltfläche drücken.

Sobald ein Arzt über das Dashboard eine Warnung erhalten hat, wird er die Warnung so lange auf seinem Dashboard sehen, bis er angibt, dass er sie gesehen hat. Er muss auf eine Schaltfläche drücken, um zu bestätigen, dass er diese Aktion ausgeführt hat.

SEHSCHÄRFE

Sehschärfe ist die Fähigkeit, ein ganz feines Zeichen mit maximaler Schärfe zu erkennen. Bei der Überwachung und Diagnose von Augenerkrankungen wird diese Messung für jedes Auge mithilfe einer optimalen optischen Korrektur (Korrekturlinsen) durchgeführt.

Der internationale Standard für Sehtests ist ETDRS. Der in OdySight implementierte Test orientiert sich direkt an dieser Referenz.
Aus Gründen der internationalen Kompatibilität verwendet OdySight die ETDRS-Version mit dem „Snellen-E“, das bereits in einigen Sehtests verwendet wird.
Die Nah-Sehschärfe, wie sie in OdySight berechnet wird, wird mit einer Nahsichtbrille in einem festen Abstand von 40 cm mit jeweils einem Auge getestet.

WICHTIG: Wenn Ihre Ergebnisse dies erfordern, wird OdySight Ihnen raten, Ihren Arzt zu kontaktieren. Bitte befolgen Sie diese Empfehlungen.

AMSLER-GITTER

Das Amsler-Gitter wurde 1945 von Marc Amsler, einem Schweizer Augenarzt, ins Leben gerufen. Es handelt sich um ein Instrument zur Selbstüberwachung von Makulopathien wie AMD oder Makulaödemen.

Wenn eine Person den Mittelpunkt des Gitters mit nur einem geöffneten Auge und in einem festen Abstand (ca. 40 cm) fixiert, können Metamorphopsien (Linien, die sich verzerren) oder Skotome (weiße, farbige oder schwarze Flecken) auftreten, die auf Symptome sich einer sich entwickelnden Sehstörung hinweisen. In diesem Fall ist das Aufsuchen eines Augenarztes erforderlich.
Verzerrte Linien
Dunkler Fleck
Heller Fleck
Wenn Sie beim Durchführen des Amsler-Gitter-Tests in OdySight das Auftreten oder die Verschlechterung einer dieser Anomalien feststellen, wenden Sie sich sofort an Ihren Arzt.
1.6 Sicherheit
Ihre personenbezogenen Gesundheitsdaten können von Ihrem Augenarzt jederzeit mit eingeschränktem Zugriff nur über das Online-Dashboard eingesehen werden.

Diese Daten, einschließlich der Ergebnisse Ihrer medizinischen Tests, werden von einem autorisierten Gesundheitsdaten-Host gespeichert, der die geltenden gesetzlichen und regulatorischen Anforderungen erfüllt. Die Übertragung Ihrer Daten vom Server zum Dashboard ist sicher und verschlüsselt.

2. Nutzungsbedingungen für OdySight

Das Dashboard ermöglicht es Ihnen, OdySight zu verordnen und den Fortschritt der Sehparameter Ihrer Patienten zu verfolgen, die ihre Sehtests in der Anwendung ergeben haben.
2.1 Erstellen eines Kontos für Ihr Zentrum
Um das Konto für Ihr Zentrum zu erstellen, müssen Sie das Formular zur Erstellung eines Kontos ausfüllen und auf die Schaltfläche „Bestätigen“ klicken.

Sobald dieses Formular abgeschickt wurde, erhalten Sie eine automatische E-Mail mit einem Aktivierungslink. Klicken Sie auf den Aktivierungslink, um die Erstellung Ihres Kontos zu bestätigen. Ihr Konto wird daraufhin erstellt und Sie können auf Ihr Dashboard zugreifen.
2.2 Erstellen eines Kontos für Ärzte
Um ein Konto als Arzt zu erstellen, müssen Sie zum Menü „Verwaltung“ gehen und „Arzt hinzufügen“ auswählen. Füllen Sie dann das Formular zur Erstellung eines Benutzers aus und klicken Sie auf die Schaltfläche „Bestätigen“.

Sobald das Formular ausgefüllt ist, erhält der Arzt eine automatische E-Mail, die den Link zur Registrierung enthält und in der er aufgefordert wird, dem Zentrum im OdySight-Dashboard beizutreten. Durch Anklicken dieses Links wird er zu einem Formular zur Erstellung eines Kontos weitergeleitet. Das Konto wird erstellt, nachdem die Schaltfläche „Bestätigen“ angeklickt wurde.

⚠ Nur ein Administrator kann ein Konto für einen Arzt erstellen.
2.3 Benutzerrechte
Bei der Erstellung eines Kontos für Ärzte müssen Sie deren Rolle festlegen. Diese Rolle wirkt sich auf ihre Nutzung des Dashboards aus, wo ihnen dann bestimmte Rechte zugewiesen werden. Ein Teil des Dashboards und mögliche Aktionen sind für Benutzer mit eingeschränkten Rechten nicht zugänglich. Die Details zu den Benutzerrechten finden Sie in unseren FAQ unter der folgenden Adresse (fügen Sie die Adresse hinzu).

Wenn Sie ein Konto für einen Ihrer Mitarbeiter erstellen, können 4 Hauptrollen ausgewählt werden, jede mit unterschiedlichen Zugriffsrechten.

Arzt:

Der Arzt ist einer der Ärzte des Zentrums, das OdySight verwendet. Er besitzt alle Rechte:
Verordnen von OdySight, Aufheben von Warnungen, Zugriff auf Patientenprofile und Testergebnisse.

Ärzte können mit medizinischem und nicht-medizinischem Personal (IT) verbunden werden.

Orthoptist:

Orthoptisten müssen mit einem Arzt verbunden werden und können ausschließlich auf Patientenprofile zugreifen und Testergebnisse einsehen. Sie können OdySight nicht verordnen und auch keine Warnung aufheben.

Sekretäre:

Sekretäre haben ausschließlich Zugriff auf Patientenprofile. Sie können die Anwendung nicht verordnen, Warnungen aufheben oder die Testergebnisse der Patienten einsehen. Genau wie medizinisches Personal auch müssen sie mit einem Arzt verbunden werden.

Technisches Team (IT) :

Angestellte im IT-Bereich können ausschließlich die Informationen des Zentrums ändern und neue Mitarbeiter einladen. Sie können die Anwendung nicht verordnen oder auf Patientenprofile zugreifen.

Jedem Mitarbeiter können zwei zusätzliche Rechte zugewiesen werden:
Mit dem Recht „Administrator“ kann er die Informationen des Zentrums ändern und andere Mitarbeiter einladen.
Das Recht „Zugang zu allen Patienten“ ermöglicht es ihm, die Patientenprofile des Zentrums einzusehen, unabhängig von ihrem zuständigen Arzt.
2.4 Zugang zu Ihrem OdySight-Konto
Wenn Sie sich im Dashboard anmelden, werden Sie nach zwei Codes gefragt:

  • Einem persönliches Passwort, das Sie bei der Einrichtung Ihres Kontos erstellen.
  • Einem temporären Code, der automatisch per E-Mail oder SMS gesendet wird, um Ihre Identität zu bestätigen. Bei jeder Anmeldung erhalten Sie einen neuen temporären Code, der eine Stunde lang gültig ist.

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um auf das OdySight-Dashboard zuzugreifen:

  1. Gehen Sie zu: https://dashboard.tilakhealthcare.com/dashboard/de/login
  2. Geben Sie in den Anmeldefeldern Ihre E-Mail-Adresse und Ihr persönliches Passwort ein.
  3. Sie erhalten einen temporären Code per E-Mail. Geben Sie diesen Code in das dafür vorgesehene Feld ein und klicken Sie auf die Schaltfläche „Bestätigen“, um zu Ihrem Dashboard zu gelangen.

Sie können das Kontrollkästchen „Dieses Gerät als vertrauenswürdig einstufen“ ankreuzen, damit Sie keinen temporären Code mehr eingeben müssen, wenn Sie sich das nächste Mal anmelden.

⚠ Bitte beachten Sie, dass diese Zwei-Faktor-Authentifizierung (d. h. mit zwei Codes) zum Schutz medizinischer Daten erfolgt.

Wenn Sie Ihr persönliches Passwort vergessen haben, führen Sie die folgenden Schritte aus:
  1. Gehen Sie auf die Anmeldeseite des Dashboards und klicken Sie auf „Passwort vergessen?“.
  2. Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse in das entsprechende Feld ein. Eine Nachricht erscheint und bestätigt Ihnen, dass eine E-Mail zum Zurücksetzen des Passworts gesendet wurde.
  3. Überprüfen Sie Ihr Postfach und klicken Sie dann auf den Link zum Zurücksetzen.
  4. Erstellen Sie ein neues Passwort (weitere Informationen finden Sie in Abschnitt 4.2 „IT-Sicherheit“) und geben Sie es zweimal ein.
  5. Klicken Sie auf „Speichern“.

Sie haben nun Zugriff auf Ihr Dashboard.
2.5 Navigation im Dashboard
2.5.1 Die Startseite

Die Startseite ist die erste Seite, die angezeigt wird, wenn Sie sich im Dashboard anmelden. Von dieser Seite aus können Sie:

  • einem Patienten OdySight verordnen. 
  • eine Liste Ihrer Patienten mit Warnungen sowie ihre Ergebnisse einsehen und ihre Warnungen aufheben. 
  • zum Navigationsmenü navigieren (siehe Abschnitt 2 dieses Teils). 
  • zur Navigationsleiste navigieren (siehe Abschnitt 3 dieses Teils). 
  • sich Erklärvideos von OdySight anschauen. 
  • Statistiken zur Nutzung der Anwendung durch Ihre Patienten anzeigen.
2.5.2 Das Navigationsmenü

Das Navigationsmenü befindet sich auf der linken Seite des Dashboards. Von diesem Menü aus können Sie auf Folgendes zugreifen: 

  • die Startseite (Schaltfläche „Überblick“). 
  • ein Rezeptformular (Schaltfläche „OdySight verordnen“). 
  • die Liste Ihrer Patienten, denen OdySight verordnet wurde (Schaltfläche „Ihre Patienten“). 
  • die Liste Ihrer archivierten Patienten (Schaltfläche „archivierte Patienten“). 
  • Ihre Kontoeinstellungen (Schaltflächen „Profil“ und „Passwort ändern“). 
  • das Untermenü „Verwaltung“, in dem Sie die Funktionsweise Ihrer Teams verwalten können (Schaltflächen „Mitarbeiter hinzufügen“, „Mitarbeiter“ und „Profil des Zentrums“).
  • ein Formular zur Kontaktaufnahme mit dem OdySight-Helpdesk (Schaltfläche „Kontaktieren Sie uns“). 
2.5.3 Die Navigationsleiste

Die Navigationsleiste befindet sich ganz oben in Ihrem Dashboard. Sie umfasst:

  • das Benutzerhandbuch
  • einen Link zur Seite „Fragen und Antworten“ mit Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Dashboard.
  • eine Schaltfläche, um die Benachrichtigungen Ihrer Patienten mit Warnung anzuzeigen.
  • eine Schaltfläche, um auf Ihre Profileinstellungen zuzugreifen und sich vom Dashboard abzumelden.
  • ein Dropdown-Menü, um die Anzeigesprache des Dashboards auszuwählen.
2.5.4 Die Patientenliste

Um auf die Patientenliste zuzugreifen, klicken Sie im Navigationsmenü auf „Ihre Patienten“.

  • Patienten mit Warnung erscheinen in Rot und ganz oben in der Liste.
  • Aktive Patienten sind in Grün hinterlegt und an zweiter Stelle in der Liste. Ein Patient gilt als aktiv, wenn er in den letzten 30 Tagen mindestens einen Sehtest durchgeführt hat.
  • Inaktive Patienten werden in Dunkelblau angezeigt und erscheinen zuletzt. Ein Patient gilt als inaktiv, wenn er die Anwendung noch nie heruntergeladen oder in den letzten 30 Tagen keinen Sehtest durchgeführt hat.

Mit dieser Liste können Sie:

  • die Ergebnisse eines Patienten einsehen, indem Sie auf „Ergebnisse“ klicken (weitere Informationen finden Sie im Abschnitt „Die Ergebnisseite“).
  • die Warnung eines Patienten aufheben, indem Sie auf seine Zeile klicken, um ein Formular zur Qualifizierung von Warnungen anzuzeigen.
  • die Informationen eines Patienten ändern, indem Sie auf seine Zeile klicken.
  • einen inaktiven Patienten (per E-Mail und SMS) durch Klicken auf die Schaltfläche „Neu aktivieren" erneut starten. Diese Funktion ist nur verfügbar, wenn der Patient keinen Sehtest durchgeführt hat.
  • das Rezept für einen Patienten (gültig für 1 Jahr) erneuern, indem Sie auf die Schaltfläche „Erneuern“ klicken.
  • einen Patienten archivieren, indem Sie auf „Archivieren“ klicken. Diese Funktion ist nur verfügbar, wenn der Patient keine aktuelle Warnung hat.
2.5.5 Liste der archivierten Patienten

Um auf die Liste der archivierten Patienten zuzugreifen, klicken Sie im Navigationsmenü auf „Archivierte Patienten“. Diese Liste enthält alle Patienten, die manuell (aus dem Patientenprofil) oder automatisch (nach 90 Tagen Inaktivität) archiviert wurden.

Mit dieser Liste können Sie:

  • die Ergebnisse eines Patienten einsehen, indem Sie auf „Ergebnisse“ klicken (weitere Informationen finden Sie im Abschnitt „Die Ergebnisseite“).
  • die Informationen eines Patienten ändern, indem Sie auf seine Zeile klicken.
  • eine Erinnerungs-E-Mail an einen Patienten senden, indem Sie auf die Schaltfläche „Neu aktivieren“ klicken. Diese Funktion ist nur verfügbar, wenn der Patient noch nie einen Sehtest durchgeführt hat.
  • das Profil eines Patienten löschen, indem Sie auf „Löschen“ klicken. Diese Funktion ist nur verfügbar, wenn der Patient OdySight noch nie heruntergeladen oder seinen verschlüsselten Code noch nie verwendet hat (Aktivierungscode des OdySight-Patientenkontos).

Die persönlichen und medizinischen Daten eines archivierten Patienten werden nach 365 Tagen Inaktivität automatisch gelöscht.
2.5.6 Die Ergebnisseite

Auf der Ergebnisseite sehen Sie die Sehschärfekurve eines Patienten für jedes Auge sowie die Zeichnungen auf den Amsler-Gittern. Um darauf zuzugreifen, klicken Sie im Navigationsmenü auf „Ihre Patienten“ und dann auf „Ergebnisse“.

Von dieser Seite aus können Sie: 

  • Patientenwarnungen aufheben.
  • die Ergebnisse der Sehschärfe abfragen. 
  • die Historie der Amsler-Gitter einsehen. 
2.5.7 Ändern der Sprache

In der oberen rechten Ecke Ihres Dashboards finden Sie eine Schaltfläche, mit der Sie die Sprache ändern können. Klicken Sie auf die Abkürzung der aktuellen Sprache, um das Dropdown-Menü aufzurufen, und wählen Sie dann die Sprache aus, die Sie einstellen möchten.
2.6 So verordnen Sie OdySight
Das OdySight-Rezeptformular finden Sie im Navigationsmenü. Sie müssen auf „OdySight verordnen“ klicken, um das Formular aufzurufen.

Um OdySight zu verordnen, füllen Sie das Formular mit den erforderlichen Informationen über Ihren Patienten aus. Klicken Sie auf „Erstellen“, um die Verordnung zu bestätigen. Ihr Patient erhält automatisch eine E-Mail und eine SMS mit allen Informationen, die für die Verwendung vonOdySight erforderlich sind sowie einen persönlichen Aktivierungscode. Das Verordnungverfahren ist dann abgeschlossen.
2.7 Abrufen der Ergebnisse
Die medizinischen Daten Ihrer Patienten können jederzeit mit eingeschränktem Zugriff in Ihrem Online-Dashboard eingesehen werden. 

So rufen Sie die Ergebnisse Ihrer Patienten ab: 

  1. Klicken Sie im Navigationsmenü auf „Patienten“. Es wird eine Liste aller Patienten angezeigt, denen Sie OdySight verordnet haben (mit Ausnahme der archivierten Patienten).
  2. Gehen Sie zur Zeile des Patienten Ihrer Wahl. Klicken Sie in der Spalte „Aktionen“ auf „Ergebnisse“. Sie werden dann auf die Ergebnisseite Ihres Patienten weitergeleitet.
2.8 Warnungen
2.8.1 Auslösen von Warnungen

Eine OdySight-Warnung wird ausgelöst, wenn eine Veränderung der Sehschärfe eines Patienten beobachtet wird. Der Patient und der Arzt werden wie folgt informiert: 

  1. Der Patient erhält eine E-Mail und eine SMS, in der er aufgefordert wird, sich mit seinem Arzt in Verbindung zu setzen. In seiner Anwendung wird auch eine Benachrichtigung angezeigt, in der er aufgefordert wird, zu bestätigen, ob er seinen Arzt kontaktiert hat.
  2. Der Arzt erhält eine Benachrichtigung auf seinem Dashboard und einen Hinweis auf die Warnung in der zweiwöchentlichen E-Mail-Zusammenfassung. Darüber hinaus wird das Patientenprofil auf der Startseite des Dashboards in der Warnliste (in Rot) angezeigt.
2.8.2 Verwalten einer Warnung

So bearbeiten Sie eine Warnung:

  1. Gehen Sie auf die Ergebnisseite des Patienten. Sehen Sie sich seine neuesten Sehtests an, um zu überprüfen, ob die Warnung relevant ist.
  2. Falls erforderlich, tauschen Sie sich mit Ihrem Patienten per Telefon aus. Stellen Sie sicher, dass die Warnung begründet ist. Bieten Sie dem Patienten bei Bedarf einen Notfalltermin an.
  3. Sobald die Warnung qualifiziert ist, gehen Sie zu Ihrem Dashboard und klicken Sie auf den Namen des Patienten. Ein Formular zur Qualifizierung von Warnungen wird angezeigt.
  4. Beantworten Sie das Formular zur Qualifizierung der Warnung, um die Relevanz der Warnung und die eventuell angewendeten Behandlungen anzuzeigen.
  5. Klicken Sie dann auf die Schaltfläche „Bestätigen“, um die Warnung des Patienten endgültig aufzuheben.

Sobald die Warnung aufgehoben wurde, wird Ihr Patient auf Ihrem Dashboard wieder in den aktiven Status versetzt (sein Profil wird nicht mehr in Rot, sondern in Grün angezeigt).
2.9 Abmelden vom Dashboard
Wenn Sie Ihre Dashboard-Sitzung beendet haben, ist es wichtig, dass Sie sich abmelden, um medizinische Daten zu schützen. Zu diesem Zweck:

  1. klicken Sie in der Leiste am oberen Rand des Dashboards auf das Arzt-Symbol.
  2. Es erscheint ein Menü mit der Schaltfläche „Abmelden“. Klicken Sie darauf, um sich abzumelden.
2.10 Dashboard-Update
Dashboard-Updates werden automatisch durchgeführt. Sie erfordern kein Handeln Ihrerseits.

3. Technische Informationen

3.1 IT-Hardware
Das Dashboard kann in einem Webbrowser verwendet werden und steht daher auf jedem Gerät (Computer, Tablet oder Smartphone) mit einem Webbrowser zur Verfügung. Auf diesem Gerät kann jedes beliebige Betriebssystem laufen (Windows, macOS, Linux, iOS, Android …). Die Nutzung des Dashboards erfordert eine Internetverbindung.
3.2 IT-Sicherheit
Medizinische Testergebnisse werden über einen autorisierten Gesundheitsdaten-Host gespeichert, der die Anforderungen der Europäischen Datenschutzverordnung 2016/679 erfüllt.

Hier sind einige Vorsichtsmaßnahmen, die Sie aus Sicherheitsgründen treffen sollten:

  • Erstellen Sie Ihr Passwort nicht auf Basis persönlicher Informationen (Geburtsdatum, Name, Spitzname ...).
  • Verwenden Sie keine offensichtlichen Reihenfolgen (qwertz, 1234 …).
  • Verwenden Sie am Ende keine Sonderzeichen, beginnen Sie nicht mit einem Großbuchstaben (Randomword0? => ran?Dom0word).
  • Geben Sie niemals Ihr Passwort weiter.
  • Wenn Sie glauben, dass Ihr Passwort gefährdet ist, ändern Sie es!
  • Melden Sie sich manuell vom Dashboard ab, wenn Sie nicht mehr aktiv sind.

⚠ Nach 12 Stunden Inaktivität werden Sie automatisch vom Dashboard abgemeldet.

⚠ Wenn Sie den Raum verlassen, in dem Sie Ihr Gerät verwenden, vergewissern Sie sich, dass Sie es sperren oder ausschalten, um es vor unbefugtem Zugriff zu schützen.

4. Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

OdySight ersetzt nicht die geplanten Besuche und Tests beim Augenarzt, die von einem Arzt im Rahmen der Überwachung Ihrer Sehkraft verordnet werden. Nehmen Sie bitte weiterhin die von Ihrem Arzt verordneten Termine wahr.

OdySight bietet weder eine Interpretation der Testergebnisse noch Behandlungsempfehlungen. Die Anwendung ist nicht dazu bestimmt, eine Diagnose zu stellen. Die Diagnose liegt in der Verantwortung des Arztes.

Alle medizinischen Entscheidungen müssen von einem Arzt getroffen werden.

Wenn Sie eine Veränderung Ihres Sehvermögens bemerken und die Notwendigkeit verspüren, wenden Sie sich an den Arzt, der Ihnen OdySight verschrieben hat. Seine Kontaktdaten sind in der Anwendung hinterlegt.

Die Anwendung sollte nur von Patienten verwendet werden, denen sie verordnet wurde, um die Zuverlässigkeit der Daten zu gewährleisten, die dem Arzt zur Verfügung gestellt werden.

Befolgen Sie die Anweisungen in der Anwendung aufmerksam, um das richtige Auge (links oder rechts) zu testen. Das gleichzeitige Testen beider Augen oder das Testen des falschen Auges kann zu ungenauen Ergebnissen führen, die Ihrem Arzt übermittelt werden.

Die Testergebnisse können von den Ergebnissen der Untersuchung bei einem Arzt abweichen. Sie sind als relative Werte zu betrachten.

Das OdySight-Warnsystem ist nicht dazu bestimmt, den Rhythmus der regelmäßigen Überwachung eines Patienten zu beeinflussen oder zu verändern. OdySight unterstützt die Patientenbetreuung zwischen den geplanten Arztterminen in der Praxis.

Das Warnsystem ist eine Empfehlung für Patienten und Ärzte, dass ein früherer Besuch erforderlich sein könnte.

Überanstrengen Sie während Ihrer Tests Ihre Sehkraft nicht. Bei Sehschärfetests wird ohne Aktion Ihrerseits nach einigen Sekunden die Schaltfläche „Ich weiß es nicht“ angezeigt. Wenn Sie darauf klicken, vergrößert sich das Symbol „E“. Diese Aktion hat keinen Einfluss auf Ihre Ergebnisse, zögern Sie nicht, von ihr Gebrauch zu machen.

Verwenden Sie diese Anwendung NICHT, um selbst ein Sehproblem zu diagnostizieren.

LASSEN SIE Ihr Smartphone oder Tablet NICHT in Reichweite von Kindern liegen, wenn Sie Ihre Tests durchführen.

Tilak Healthcare ist nicht verantwortlich für Daten, die versehentlich durch Missbrauch der Anwendung oder Fehlfunktionen aufgrund von Unfällen, Änderungen oder Fahrlässigkeit erfasst werden.

5. Kontaktieren Sie uns

Wenn Sie Probleme mit OdySight haben, lesen Sie bitte unsere FAQ unter https://odysight.app/faq.

Wenn Sie die Antwort auf Ihr Problem nicht finden können, wenden Sie sich bitte an die folgende Adresse: supportBE@odysight.app.

Jeder schwerwiegende Vorfall im Zusammenhang mit dem Produkt ist dem Hersteller und der zuständigen Behörde des Mitgliedstaates, in dem der Anwender ansässig ist, zu melden.

6. Weitere Informationen

Auf dieser Seite finden Sie eine Liste mit häufig gestellten Fragen zur Anwendung und deren Antworten: https://odysight.app/faq.

7. Symbole auf dem Geräteetikett und im Benutzerhandbuch

CE-Kennzeichnung für europäische Konformität. Die Anwendung entspricht der Richtlinie der Europäischen Union für Medizinprodukte.

Bedienungsanleitung/Benutzerhandbuch einsehen

Hersteller